Die letzte Rauhnacht 4./5. Januar

So schnell sind die 12 Rauhnächte vergangen. Du erinnerst dich, sie sind die besonderen Tage, außerhalb der Zeit.
Morgen am Dreikönigstag, dem 6. Januar, fängt das neue Jahr richtig an, nachdem die Zeit der heller werdenden Tage und des Lichts, ja schon zur Wintersonnenwende, die Rauhnächte eingeläutet hatten.

Ich fand die Rauhnächte noch nie so intensiv, wie dieses Jahr.
Es waren Tage, der Ruhe, Überraschungen und auch Situationen, die Dinge auf den Punkt brachten.
Ich habe mich jeden Abend mit der Energiequalität des korrespondierenden Monats des neuen Jahres beschäftigt, sie erfühlt, eine Tarotkate dazu gezogen, meine Wünsche auf dem Zettel verbrannt, und ein Visionboard für 2020, als Collage gemacht auf einer Leinwand. So werde ich das ganze Jahr an meine Wünsche und Visionen in diesem neuen Jahr, das wie ein aufgeschlagenes Buch mit Seiten, die ich beschreiben kann, erinnert.

Heute Abend wird der letzte Wunsch verbrannt und seine Energie ans Universum weitergegeben. Heute Nacht oder morgen früh schaue ich, welcher Wunschzettel übriggeblieben ist, um dessen Umsetzung ich mich aktiv kümmere.

Die 12. Rauhnacht ist dem Dezember zugeordnet. Ein Jahreskreis schließt sich.
Das Thema ist, Vertrauen in den Prozess, dass alles seinen richtigen Weg geht, auch wenn er sich manchmal erst im Nachhinein erschließt.

Welches Resümee hast du aus den Erfahrungen der letzten Tage und Nächte gezogen?
Mit welcher Energie möchtest du aktiv in das neue Jahr gehen?
Wie möchtest du dich 2020 fühlen, und wie deine ganz eigene und besondere Qualität leben?
Heute Nacht ist die Pechtnacht, die auch die Nacht der Wunder und Segnungen genannt wird. In manchen Gegenden Deutschland und Europas, gibt es Perchtumzüge, in denen junge Männer mit wild aussehenden Masken und mit viel Krach durch die Gassen ziehen, und über´s Feuer springen.
Das Alte und die bösen Geister sollen endgültig vertrieben werden, und mit dem Krach sogleich auch das Neue aufgeweckt werden.

Morgen geht es dann in den Dreikönigstag, der traditionell die Weihnachtszeit mit ihrem besonderen Zauber abschließt.

Ich wünsche euch viele kleine und große Wunder für 2020.

Herzlichst
Daniela Geipel

Gepostet in Alle Beiträge,Inspirierendes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.